Ein Relaunch am Beispiel kinderinerfurt.de

geschrieben von der Kundin Doreen Jedersberger:

froschbunt web Nicole Sennewald: kinder in erfurtVor zwei Jahren bin ich online gegangen. Was als Idee im Kopf umher schwirrte und mich nicht mehr los ließ, hat sich mittlerweile zu einer attraktiven Internetseite entwickelt. Es spricht sich herum, dass es www.kinderinerfurt.de gibt. Erfurter Familien finden uns genauso wie Familien aus Sachsen und Amerika.

Ich habe aus Leidenschaft begonnen und ich habe sie nicht verloren, denn Erfurt ist es wert.
Mitte letzten Jahres habe ich mich dazu entschlossen ein Relaunch der gesamten Seite durchzuführen. Das Nutzerverhalten, die Erfahrung der letzten zwei Jahre aber auch die Handhabbarkeit durch uns Redakteure haben mich dazu bewogen. Diesen Schritt nach nur zwei Jahren zu gehen, war nicht ganz ohne, zumal mir bewusst war, dass erneut Kosten auf mich zukommen.

Relaunch ja, aber ……

Logo-kinderinerfurtUmso mehr wollte ich dieses Mal alles richtig machen und die Fehler der Vergangenheit hinter mir lassen. Aber wo anfangen und vor allem mit wem? Ich wollte mein Konzept, meine Idee und das Engagement dahinter verstanden wissen und ich wollte nicht finanziell abgezockt werden. Ich suchte Beratung, Transparenz, Ehrlichkeit und Professionalität in einem. Ich wollte nicht rot anlaufen, weil ich nicht wusste, was Search Engine Optimization ist, sondern wollte einen Partner, der mir erklärt, was es bedeutet und wie ich es umsetzen kann. Ich wollte mit dem Relaunch ein maßgeschneidertes Hemd.

Den passenden Partner gefunden

froschbunt-web-kinderinerfurtMit einer Agentur wollte ich nicht zusammenarbeiten, also bot sich für mich die Individualität einer kleineren Firma an. Daher fragte ich bei FroschBunt Web in Person von Nicole Sennewald nach. Ich halte es gerne so, dass ich Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, von meiner Idee erzähle. Merke ich, dass der Funke überschlägt und die Leute meine Idee und den Herzschlag dahinter verstehen, weiß ich, dass ich richtig liege und kann Vertrauen aufbauen.

Nicole und ich trafen uns und mir wurde sehr schnell klar, dass ich unbedingt mit ihr zusammenarbeiten möchte. Als Mutter und bekennender Internetjunkie, kannte sie die Seite bereits und sagte mir sofort, was meiner Seite fehlte. Sie sagte es mir, lieferte eine eingehende Begründung und die Worte: „Hab keine Angst, dass kriegen wir hin. Wir machen alles Schritt für Schritt“.

 

Und so sahen die Schritte aus:

1. Schritt – Analyse

  • Analyse der bestehenden Seite auf Grund von Google Analytics, dazu zählte:
  • Auswertung der Zugriffsquellen
  • Betrachtung und Analyse der Absprungrate
  • Unterseiten Übersicht mit eingehender Bewertung
  • Ausführung der regionalen Zugriffe
  • Erstellung einer Liste der Suchbegriffe

Screen_Analytics-kinderinerfurtDieser erste Schritt war wichtig, da er die Schwachstellen der einzelnen Unterseiten aufdeckte. Im Ergebnis dieser Analyse war klar, dass kinderinerfurt einen stringenteren und nutzerfreundlicheren Aufbau benötigt und dringend auf Responsive Design – also auf ein Design, das sich automatisch optimal an die Bildschirmgröße aller Endgeräten anpasst – umgestellt werden muss.

2. Schritt – Ordnung schaffen

Aufräumen, aufräumen, aufräumen! Um eine bessere Struktur zu schaffen, musste jeder Beitrag „angefasst“ werden. Im Einzelnen hieß das, die Einbindung der Beiträge in Google Maps zu überarbeiten, Texte besser anzuordnen, Überschriften und auch Zwischenüberschriften zu standardisieren, Bildergrößen anzupassen, Verlinkungen vorzunehmen, Überflüssiges zu löschen und Themen besser zusammenzufassen.

3. Schritt – Variante WordPress Theme

Die Umstellung auf Responsive Design war schwierig und komplex. Da die Internetseite teils aus fertigen WordPress Plugins aber auch aus eigens programmierten Modulen bestand, wäre eine Umstellung zeitintensiv und mit sehr hohen Kosten verbunden gewesen. Daher musste eine andere Lösung her. Letztlich hatte Nicole die passende Idee. Der bestehenden Seite sollte ein sogenanntes Theme (engl. Thema) übergestülpt werden. Das sind fertige Designs, die sehr gut an das eigene Corporate Design (CD) angepasst werden können.
Ein solches Outfit hat den Vorteil, dass die Strukturen der bestehenden Seite und die Inhalte jedes einzelnen Beitrages erhalten bleiben können und gleichzeitig eine Responsivität gewährleistet wird.

Ein weiteres unschlagbares Argument für die Wahl dieser Alternative war, dass ein solches Theme je nach Extravaganz und Funktionalitäten zwischen 50-100 Dollar kostet und nur noch Kosten für die Anpassung ans eigene CD entstehen.

4. Schritt- Auswahl

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. Es gibt, zig unterschiedliche Themes, die für WordPress geeignet sind. Nicole Sennewald hat aber auch da Fingerspitzengefühl gezeigt. Sie erklärte mir, auf welche Parameter ich zu achten hatte und gab mir eine entsprechende Vorauswahl von „nur gefühlten“ 100 Designvorlagen. Was anfangs nach immens viel Arbeit aussah, entpuppte sich schnell als völlig überzogene Vorstellung. Im Gegenteil, ich war ganz schnell „Themeprofi“ und die Auswahl machte Megaspaß.
Die Auswahl ist mit einem Jeanskauf vergleichbar, erst sehen alle gleich aus aber man weiß ganz schnell, für welche Hose man sich entscheidet.
Am Ende entschied ich mich für eine Theme, dass neben der Umstellung auf Responsive Design, ein Mega-Drop-Down-Menü (alles auf einen Blick übersichtlich zu finden), einen Akkordeon-Slider auf der Startseite, interessante Seitentypen u.v.m. brachte.

Nach 10 Wochen war es soweit

froschbunt-web-kinder-in-erfurt1Mitte Januar 2016 ging ich mit dem Relaunch erneut online und es fühlte sich bombastisch an. Ich habe heute eine Seite, die den Erfordernissen der Nutzer Rechnung trägt und dem modernen Zeitgeist entspricht.
Meine Nutzerzahlen haben sich erhöht, meine Absprungrate hat sich minimiert und das Feedback der Nutzer war durchweg positiv.

Und was bleibt?

Ich habe mit FroschBunt Web und insbesondere in Nicole Sennewald mehr als einen Geschäftspartner gefunden. Sie hat mich in vielfältiger Art an den technischen Part meiner Internetseite herangeführt, mir die Augen dafür geöffnet, dass ich nicht nur für den Inhalt dieser Seite, sondern auch für das Funktionieren von www.kinderinerfurt.de mitverantwortlich bin. Sie hat mir Berührungsängste gegenüber WordPress und den unzähligen unerklärlichen Abkürzungen und Fachbegriffen genommen und hat es in Neugier und Selbstständigkeit umgewandelt. Sie arbeitet absolut professionell, schnell, zuverlässig, transparent und hat die Gabe sich in meine Bedürfnisse hineinzuversetzen. Sie ist immer Ansprechpartner, auch oft nach 22.00 Uhr und nie müde mir auch das 100ste Mal zu erklären, wie ich Beiträge auf Facebook einstelle, teile, like, verknüpfe und was auch immer. Vermutlich lerne ich es nie aber ich habe ja zum Glück FroschBunt Web.

 

Vielen Dank für diesen tollen Beitrag!

2 Comments for “Ein Relaunch am Beispiel kinderinerfurt.de”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + acht =